Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Netflix

Hi bye mama



Dieses mal hab ich mal wieder bei netflix reingeschaut und das Drama "hi bye mama" angeschaut. Zur Geschichte: Eine hochschwangere Frau erleidet einen Unfall, das Kind wird gerettet, die Frau stirbt. Doch sie bleibt als Geist auf der Erde und beobachtet, wie ihr Mann leidet, ihr Kind größer wird und ihr Mann sogar wieder neu heiratet. Nach 5 Jahren als Geist merkt sie, dass ihr Kind Geister sehen kann und in Gefahr ist. Deshalb will sie die Welt verlassen und in den Himmel aufsteigen, doch sie bekommt ihre menschliche Gestalt wieder und hat nun 49 Tage Zeit, entweder ihren alten Platz wieder einzunehmen oder danach wieder zu sterben.

Wenn es um  Kinder, Tod, Liebe und Schmerz geht, dann bin ich immer ganz besonders getouched, was auch bei dieser Serie der Fall war. Haben wir uns nicht alle schon mal gewünscht, einen Freund oder geliebten Menschen, den wir verloren haben, noch einmal wieder zu sehen, noch einmal mit ihm reden zu können  und all das zu sagen, was man nicht sagen konnte. Wie würden wir uns fühlen, wenn wir dann erführen, er hat uns die ganze Zeit begleitet und uns bei unserem Leben zu gesehn.

16 Episoden hier zu sehen bei netflix: https://www.netflix.com/title/81243996    

Silvio 23.05.2020, 13.47 | (0/0) Kommentare | TB | PL

W - Two worlds apart

W (doppelyou) ist eine koreanische Fantasyserie aus 2016 und wird wohl vor allen denen gefallen, die sich auch ein bisschen für asiatischen Comic, Manga etc. interessieren. Die Fantasy bringt uns dann in zwei Welten, die reale Welt und die Welt im Comic. Was aber wenn beide Welten getrennt voneinander wirklich existieren und wenn es dann auch noch plötzlich die Möglichkeit gibt, von einer Welt in die andere Welt zu gelangen. Klar dass dann Dinge passieren, die eigentlich völlig unmöglich sind. Reale Frau verliebt sich in Comicfigur und will mit ihm glücklich zusammen leben. Doch diese 16 teilige Serie ist keine Romanze, denn hauptsächlich lebt sie von einer unglaublichen Spannung und Dramaturgie, die sogar leicht gruselig übertrieben daher kommt. 

Die Serie hat mich ziemlich gefesselt und ich kann sie nur empfehlen.

https://www.netflix.com/title/81042230

Silvio 03.05.2020, 12.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Cinderella and Four Knights

In den letzten Tagen hab ich zum ersten mal eine der Koreanischen Serien zum zweiten mal angeschaut. "Aschenputtel und Ihre 4 Ritter" auf deutsch übersetzt, ist eine typische koreanische romantische Komödie. Ich hab diese Serie ziemlich zum Anfang angeschaut, als ich mit diesen Serie begann und dachte mir, das schau ich mir einfach noch mal ein zweites mal an. Und was soll ich sagen, auch diesmal hab ich wieder herzlich gelacht und mächtig viel geweint bei den romantischen und zum Teil tragischen Szenen. Kurz die Mainstory: Armes Mädchen das gerade ziemlich viel durchmacht, auch mit böser Stiefmutter und Stiefschwester, wird von reichem Firmenboss engagiert, um den drei Enkeln Manieren beizubringen. Einzige Regel in dem Vertrag ist natürlich keine Liebelei mit einen der 3 Enkel einzugehen, sonst droht der Rauswurf aus der super Luxusvilla. Warum es 4 Ritter heisst, erschliesst sich erst ganz zum Schluss der Serie und auch nur wenn man am Ende aufgeschlossen bleibt. 

https://www.netflix.com/title/80188605    

Silvio 29.04.2020, 17.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

My secret romance

Typischer koreanisch als in "My secret romance" geht es nicht mehr. Armes Mädchen mit fraglicher Herkunft trifft zufällig ohne es zu Wissen auf einen reichen Erben aus gutem Haus und ...  Und dann beginnt eine reizende Geschichte in 14 Episoden, bis die beiden Protagonisten am Ende zueinander finden. Besonders schön wird in jeder Episode am Anfang die Geschichte als Comicbook eingeleitet. Und ebenfalls sehr typisch ist, dass die beiden Hauptdarsteller in Korea echte Multitalente sind. Sie sind zwar Schauspieler, aber auch bekannte Sänger und so wird auch der Soundtrack zum Teil von Ihnen gesungen. Deshalb heute mal ein Video von dem Stück : Same gesungen von den Hauptdarstellern Song Ji-eun  und Sung Hoon.

Silvio 27.04.2020, 08.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

tomorrow with you

Dieses koreanische Drama ist nicht eines der üblichen spektakulären und actionreichen Dramas. Im Gegenteil es kommt eher sehr langsam und gemächlich daher, was es aber nicht minder spannend macht. Erzählt wird die Geschichte eines Mannes und einer Frau, die zunächst ein U-Bahn Unglück überleben. Später treffen sie sich wieder und heiraten. Grob umschrieben, die Details will ich nicht verraten. Es ist ein bisschen Sci-Fi dabei, denn der Mann kann nach diesem überlebten Unglück an der Stelle, wo der Unfall war mit der U-Bahn in die Zukunft reisen und zur Gegenwart zurückkehren. Es ist ein bisschen Action, denn ein Widersacher geht sogar über Leichen, um den beiden in die Quere zu kommen. Es ist aber auch Romantik und Comedy mit dabei, denn es hat eine ernstere und melancholischere Atmosphäre, obwohl es in jeder Episode viele komische und unbeschwerte Momente gibt. Trotz des Zeitreise Themas dreht sich der tiefere Sinn der Serie aber um das Konzept, das Leben für das zu genießen, was es ist, und sich an den kleinen Dingen zu erfreuen. Jede Menge Möglichkeiten darüber nachzudenken und selbst zu reflektieren.

https://www.netflix.com/de/title/81167029

Silvio 25.04.2020, 12.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

The heirs

Eine Hochglanz-Serie aus Korea die sich um reiche und arme Kids dreht. Kim Tang ist der uneheliche Sohn eines Konzernchefs, doch die Tatsache wird einfach mal tod-geschwiegen und die echte Frau des Chefs und gleichzeitige de Direktorin einer Elite Schule gibt sich als Mutter aus. Nach einem Krach in der Familie hat man ihn seit 3 Jahren in die Staaten verbannt. Dort trifft er zufällig auf Cha Eun Sang, die Tochter der Haushälterin in Hause Kim, doch das wissen die beiden da noch nicht. Beide kehren zurück nach Korea zurück und stürzen dann von einer Familienkrise in die nächste. Darf der Familienerbe mit einer armen Tochter der Haushälterin zusammen sein? Wenn es nach der Familie Kim geht natürlich nicht. In der Schule herrscht ein heftiges Kastensystem, da gibt es die Erben von altem Geld, Kids von hohen Beamten, Aufsteiger deren Eltern zu Geld gekommen sind und die Bedürftigen, die durch eine Sonderregelung dort lernen dürfen. Aber diese Kids werden massiv gemobbt. Die Kids an sich sind alle reichlich versnobt und rebellieren immer wieder gegen die Eltern auf die eine oder andere Art.

20 Teile immer etwas über eine Stunde lang.
https://www.netflix.com/title/81033650

Silvio 22.04.2020, 16.39 | (0/0) Kommentare | TB | PL

well intended love

eine der ersten Serien auf Mandarin, die ich bei netflix geschaut habe, war well-intended love - gut gemeinte Liebe ... grob übersetzt. Wie ich bereits schrieb, sind die meisten ostasiatischen Serien nicht so wie bei uns, dass sie endlos fortlaufen. Meiner Meinung nach entscheidet man sich dort für eine Serie, wenn man die Geschichte einfach nicht in einen Film unterbringen kann. Meistens endet die Serie dann auch mit einer komplett abgeschlossenen Geschichte, einem Happy end und einer Verabschiedung der Zuschauer (meist wird der gesamte Cast und auch die Crue am Ende gezeigt, die sich dann beim Publikum bedanken für die Aufmerksamkeit und das man die Serie geschaut hat) 

Ich war schon von der ersten Staffel sehr begeistert, weil sie sowohl sehr lustig als auch zum Teil recht dramatisch gewesen ist. Um so mehr war ich überrascht, dass es jetzt eine zweite Staffel gab. Und was soll ich sagen, auch hier ist mal wieder alles anders, als wir das gewöhnt sind und ich frage mich, warum die Asiaten sich sowas trauen, aber bei uns keiner auf so eine Idee kommt.

Die zweite Staffel setzt also nicht irgendwie am Ende der ersten Staffel an, nein sie beginnt einfach noch mal von vorn, nur unter ganz anderen Vorraussetzungen. Die gleiche Geschichte wird noch einmal erzählt mit den gleichen Schauspielern nur einfach ganz anders. Fragestellung zu Beginn der Serie: Finden zwei Menschen die füreinander bestimmt sind in jedem möglichen Universum zueinander. Neu sind nur die neuen Gegenspieler, die verhindern wollen, dass das Protagonisten Pärchen nicht ihr Glück findet. 

Ich empfand die zweite Staffel ziemlich erfrischend, total niedlich und sehr überraschend, obwohl einem ganz deutlich die gleiche Geschichte erzählt wird, weiss man nicht, was als nächstes passieren wird. Die Schauspieler spielen die gleichen Charaktere wie vorher, doch jeder Charakter ist neu und irgendwie etwas anders. Die Geschichten werden neu erzählt und doch finden am Ende die drei Pärchen wieder zusammen. 

https://www.netflix.com/watch/81092198  

Silvio 20.04.2020, 11.14 | (0/0) Kommentare | TB | PL

K-Serien Empfehlung

In den letzten Wochen und Monaten hab ich ca. 23 Koreanische Serien geschaut bei netflix und alle haben mich so richtig in ihren Bann gezogen, wie ich ja bereits schrieb. Und auch diesmal warne ich euch vor, solltet Ihr meiner Empfehlung folgen, könntet auch ihr süchtig werden nach diesen Serien. Für alle die es aber einmal probieren wollen, hab ich heute die perfekte Einsteigerserie.

"My Love from the Star" ist wohl eine der Besten Serien, die ich bisher gesehen habe. Sie ist zwar nicht mehr ganz so taufrisch, denn sie stammt schon aus 2013, aber das ist der Serie nicht anzusehen. Natürlich geht es wieder um viel Romantik, etwas abgedrehte Charaktere und eine wirklich super Geschichte. In 21 stundenlangen Episoden wird einem vom Historiendrama, über ein Science Fiction, einem spannenden Krimi bis hin zur unablässigen Liebesgeschichte alles geboten. 

Für mich war mal wieder mehr als spannend, mit wieviel Sorgfalt unglaublich viele kleine Geschichten in einer Serie erzählt werden. Manches ist mit Sicherheit gewöhnungsbedürftig, so zum Beispiel der koreanische Humor der einige Nebenfiguren ins Spiel bringt, die für den europäischen Verbraucher echt schräg sind. Aber der Hauptcast ist unglaublich stark und man hat das Verlangen, einfach alles über die einzelnen Figuren zu erfahren. 

Wer es versuchen will:  https://www.netflix.com/title/80025266    

Vie Spass!

Silvio 12.04.2020, 10.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fernsehen in eigener Regie

In dieser Woche ist der VOD Anbieter netflix in Deutschland gestartet und seit dem wird kreuz und quer diskutiert, ob netflix nun das non-plusultra ist oder eben nicht. Einige sprechen von Enttäuschung und einige Loben das blaue vom Himmel. 

Auch ich habe mir einen kostenlosen Probemonat gegönnt und muss sagen, als watchever-Anwender der ersten Stunde, der Start des US-Branchen-Primus war wesentlich glatter als der von watchever. Es dauerte fast ein Jahr bis sich die Qualität des Streamings verbesserte, vor allem wenn man keine Standleitung zu Hause hat. Die Anmeldung ist problemlos abgelaufen und sowohl das schauen auf der Webseite, als auch in der Apple TV ist einfach "smoother" als bei watchever. ...weiterlesen

Silvio 18.09.2014, 23.03 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL