Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Gedichte

... nur für dich

... wenn du eine Möwe wärst,
wäre ich der Wind unter deinen Flügeln
und ich trüge dich über das Meer hinweg
bis hin zum Ufer , wo du dich auf
einen Pfosten niederlassen könntest.

... wenn du ein Fisch wärst,
wäre ich der Schwarm deiner Artgenossen,
du könntest in meiner Mitte schwimmen
und wärest sicher vor allen Gefahren,
bis du sicher im Korallenriff ankämst.

... wenn du ein Boot wärst,
wäre ich das Meer unter deinen Planken
und ich schmiegte mich an deine Kurven
und trüge dich bis in deinen Hafen,
wo du sicher anlegen könntest.

... und wärst du am Meer ,
ich wäre der Mann an deiner Seite.
und ich legte dir meine Jacke über
deine Schultern und meine Arme um dich.

... nur für dich

Und gemeinsam schauten wir
aufs Meer hinaus, in den Sonnenuntergang
und lauschten der Melodie des  Windes.

BlueLion 05/2004

Silvio 08.05.2004, 21.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unerklärliches Wort

Herzen schlagen wie wild
im selben Takt,
den Rhytmus - den man Liebe nennt.

Gesichter strahlen sich an
und leuchten beseelt,
wenn das Feuer der Liebe entfacht.

Hände können nicht mehr
von dem anderen lassen,
jede Berührung ein inneres ja.

Küsse brennen wie Feuer
und schmecken doch so süss,
wenn Lippen ineinander übergehen.

Seelen schwingen sanft
im Wind eines Traumes,
wenn sie einander gefunden haben.

Liebe ein unerklärliches Wort
so voller Zauber und Magie,
dass man sie nur erleben kann.

BlueLion 05/2004

Silvio 07.05.2004, 12.33 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wo?

Wo sind all meine Träume hin?
Ich kann  sie nicht mehr finden.
Hab sie schon überall gesucht,
doch da ist nichts ausser Leere.

Wo ist nur mein Lächeln geblieben?
Früher trug ich es täglich mit mir herum.
Wenn ich heute zu lächeln versuche,
erschrickt jeder vor der grauseligen Fratze.

Wo ist die Flamme in meinem Herzen?
Sie wärmte doch stets dich und mich.
Nun scheint sie verloschen zu sein,
denn ausser Asche finde ich nichts.

Wo bleibt der Sinn für mein Sein?
Wenn ich nicht lächelnd 
dir von meinen Träumen erzählen kann
und das Feuer der Liebe in uns brennt?

BlueLion 05/2004



Silvio 06.05.2004, 19.46 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Eiszeit

Es ist so kalt in mir,
überall nur frostiger Schmerz.
Seit ich deine Wärme nicht mehr spür,
zog eine neue Eiszeit über mein Herz.

Meine Seele ist wie ein zugefrorener See,
was sie aber nicht unverletztlicher macht.
Jeder Schicksalsschlag tut so weh
und verursacht Schnitte, wie von Schlittschuhen zerkratzt.

Die Gefühle sind vor Kälte ganz blau
und die erfrorene Liebe gar - zersplittert.
Es wird wohl dauern, bis ich wieder vertrau.
Es ist kalt in mir - und alles in mir zittert.

BlueLion 05/2004

Silvio 05.05.2004, 20.39 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die Verführung

Schwarzes Haar - dunkle Augen.
Ich konnte an nichts mehr glauben.
Deine Blicke - wie Röntgenstrahlen.
Ich durchlebte unsagbar süße Qualen.

Schwer und magisch liegt dein Duft noch in der Luft,
diese explosive Mischung aus Liebe und Lust.
Ich spüre noch deine Finger auf meiner Haut.
Mit einem einzigen Kuss hast du mein Herz geklaut.

Mit einem Lächeln bist du gegangen,
ich blieb zurück mit einem Bangen,
werd´ ich dich jemals wiedersehn?
Das Strahlen in deinen Augen
liess mich alles verstehn.

BlueLion 05/2004

Silvio 04.05.2004, 19.16 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ich liebe das Leben

Es gibt tausende Dinge zu entdecken,
tausende Sichtweisen zu erfahren,
tausende Gefühle zu empfinden
und tausende lachende Gesichter.

Jeden Tag heisst es sich zu beweisen,
da zu sein für andere und sich selbst,
die eigenen Grenze zu suchen
und mit Selbstbewusstsein zu finden.

Es gibt Regen und Sonnenschein,
es gibt Feinde und Freunde,
Schattierungen zwischen schwarz und weiss,
und die Möglichkeit sich zu entscheiden.

Das Leben ist mehr als nur der
Zeitraum zwischen Geburt und Tod.
Es ist wie ein strömender Fluss voller Chancen,
welche du dir herausfischst liegt an Dir selbst.

Ich liebe das Leben mit all seinen
wandelbaren Seiten und farbigen Facetten
und lebe es aus tiefster Überzeugung -
Tag für Tag - neu und mit aller Kraft.

BlueLion 05/2005

Silvio 04.05.2004, 17.23 | (0/0) Kommentare | TB | PL

In der Nacht

Leise legt sich die Nacht um ihn.
Mit ihrer Stille und Dunkelheit
versucht sie den Krach und die
Blitze in seinem Kopf zu besänftigen.

Gedankenblitze und die schreienden Grübler,
die ihm den Schlaf rauben
und sich zwischen ihn und
seine schönsten Träume zwängen.

Die Nacht hüllt ihn ein und ihre Sterne
spiegeln sich in seinen Augen,
doch die Müdigkeit hat das Feuer
in ihnen längst gelöscht.

In der Nacht, wenn er wieder einmal
nicht schlafen kann,
sind der Mann und die Nacht ein Paar,
kraftlos aber vertrauend sinkt er in Ihre Arme.

In jeder Nacht, in der die Einsamkeit
in seinem Herzen wütet,
vertraut er sich ihrer Dunkelheit an
und versinkt in ihr bis zum Morgengrauen.

04/2004 BlueLion

Silvio 29.04.2004, 00.23 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Der Geschichtenerzähler

In seiner Stimme klingt Musik.
Er erzählt ihr von seinem Leben.
Es fällt ihm nicht schwer,
denn sie versteht Ihn, daß verrät ihm ihr Blick.

In seiner Stimme vibriert das Leben.
Er zaubert tausend bunte Bilder in ihren Kopf,
Geschichten, Träume und Gefühle
und sie weiß, er kann ihr noch so vieles geben.

In seiner Stimme lebt die Liebe,
die in seinem Herzen wächst
und von der er bereit ist, zu geben.
Und sie wünscht sich, dass er für immer bliebe.

Und obwohl sie schon fast alles von ihm weiß,
bittet sie ihn immer wieder:"Erzähl mir mehr...".

04/2004 BlueLion

Silvio 28.04.2004, 19.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

... wenn der Tag

... langsam und gemächlich zum Abend wird ...
und der Abend mit der Hand am Dimmer
uns langsam das Licht stiehlt,
dann kommt leise die Nacht ...

... wenn das Leben mit leichtem Druck 
auf die Bremse tritt und den letzten Stunden
des Tages diese sinnliche Schwere gibt,
dann kommt leise die Nacht ...

... wenn die Zeiger der Uhren, sichtlich
genervt von der Aufregung des Tages,
plötzlich einen Tick langsamer ticken,
dann kommt leise die Nacht...

... wenn die Nacht über uns kommt,
will ich in deine Arme sinken, dir in deine
wundervollen Augen schauen und dich
lieben ... die ganze Nacht lang ...

BlueLion 04/2004

Silvio 08.04.2004, 20.50 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

... Sonne im Herzen


Als das Leben uns verband und
uns einen gemeinsamen Weg schenkte,
ergriff ich zärtlich deine Hand und
in meinem Herzen ging deine Sonne auf.

Seelenstreichelnde Sonnenstrahlen -
mit der Kraft der Liebe genährt,
herzerwärmende Sonnenstrahlen -
strahlen nun Tag und Nacht in mir.

Ihr gleissendes Licht scheint selbst
in der schlimmsten Ausweglosigkeit.
Schenken mir Vertrauen und die Zuversicht,
daß unsere Liebe für die Ewigkeit ist.

BlueLion 03/2004

Silvio 30.03.2004, 22.41 | (0/0) Kommentare | TB | PL