Laut oder Leise

Meistens ist mein Alltag so laut,
daß ich nichts außer ihm höre.
Aber wenn die Stille kommt, 
dann kann ich sie hören...
meine innere Stimme ...
und dann fragt sie mich:
"War das jetzt schon alles?"

Natürlich weiss ich keine Antwort
auf diese Frage und doch hört 
sie nicht auf, mich das zu fragen.
Manchmal schalte ich den Fernseher 
wieder ein oder öffne das Fenster,
um den Straßenlärm besser zu hören.
Nur um nicht antworten zu müssen.

Und manchmal rede ich mit mir.
"Frag mich das doch nicht !" oder
"Ich weiss doch keine Antwort!°
Aber sie lässt nicht locker und 
fragt mich immer und immer wieder:
"War das jetzt schon alles?"

Aber meistens ignoriere ich einfach
beides. Den Lärm des Alltags und 
die sprechende Stille in mir ...
nur um nicht durch zu drehen!
Denn nur das Leben wird mir zeigen,
ob das jetzt schon alles war!

SD 2020

Silvio 05.04.2020, 09.51| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gedichte | Tags: Gedichte

Der Abstand

Verstohlen schweifte mein
Blick hinüber zu dir.
Mein Herz sprang vor Freude,
wenn ich dich so sah.
Und doch hielt mich etwas zurück,
einfach zu dir rüber zu gehen
und es dir zu sagen...
... zu sagen, was ich fühle und
für dich empfinde...
Es waren nur einige Meter 
zwischen dir und mir 
und doch schien es mir,
als lägen Welten zwischen uns!

SD 2020  

Silvio 04.04.2020, 17.26| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Gedichte | Tags: Gedichte

... und plötzlich warst du da

Du standest vor mir
und beim ersten Blick
in deine Augen war
es um mich geschehen...

Beim ersten Ton deiner
Stimme, die in mein 
Ohr drang ... konnte ich
nichts anderes mehr hören...

Als unser Finger sich 
nur leicht berührten 
sprang mein Herz 
in tausend kleine Teile...

... die wie helle Funken 
in einem Nebel aus Liebe
über dich herabregneten.
Und plötzlich warst du da ...

SD 2020

Silvio 04.04.2020, 15.07| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Gedichte | Tags: Gedichte

iZombie - Das Ende

Gestern ging mit der 13.ten Episode in Staffel 5 die Serie iZombie zu Ende. Ich mochte die Serie von Anfang an, Gerichtsmedizinerin ist ein Zombie und gönnt sich die Gehirne der Opfer, von denen Sie dann Visionen bekommt (und von denen sie immer vorübergehend komplett übernommen wird) und die dann ihrem Polizeipartner erzählt, um dem beim Aufklären der Mordfälle zu helfen.

Daneben gab es immer wieder ganz viele Nebenschauplätze und Geschichten, die sich durch die Staffeln zogen. Vor allem der unglaubliche sensible Witz war die Stärke der Serie der 5 Hauptcharaktere. Es gab ein wie soll man sagen, recht nettes kleines schönes Happy End zum Schluss. Wie ich finde, ein gutes Ende nach 5 Staffeln. Ich hätte mir sicher auch noch ein paar Staffeln mehr angeschaut, aber gut ... man muss auch zu richtigen Zeit aufhören können, auch das ist eine Kunst. 

Die ersten 4 Staffeln  kann man übrigens bei netflix schauen, die 5.te wird sicher nicht lange auf sich warten lassen.  

Silvio 03.04.2020, 13.26| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: TV | Tags: TV, Serien,

Je älter ich werde ...

... desto weicher und sentimentaler scheine ich zu werden !

Irgendwie hab ich auch das Gefühl, dass ich mich wahrscheinlich hier wiederhole. Kann sein, dass ich das Thema schon mal irgendwann hier hatte. Aber ist mir auch egal, was gestern war, ist Geschichte und Geschichte hat leider die Angewohnheit sich zu wiederholen. 

Nun aber was soll das mit dem weicher werden? Keine Ahnung - fällt mir halt derzeit extrem auf, wo ich jeden Abend zu Hause sitze und bei den blöden Serien Rotz und Wasser heule, wenn irgendwas schlimmes passiert, oder was romatisches oder was auch immer ... manchmal hab ich das Gefühl ich heule nur noch. Aber was soll´s, ich bin irgendwie überrascht, das mich diese Dinge noch fassen können. Irgendwie hatte ich gedacht, dass hätte ich eigentlich hinter mir gelassen. 

Geschichtlich gesehen teilt sich mein Leben gerade in drei Drittel. Die ersten 20 Jahre waren ungezwungene Kindheit, romantisch und anhänglich war ich schon damals, direkt im Kindergarten mit 4 Jahren hatte ich meine erste feste Freundin mit der ich bis zur Pubertät dann auch zusammen war. Mit 20 war ich dann das erste mal Vater und mit 21 verheiratet, als ich von der Armee zurück kam, lief der Kleine schon und quasselte. Die nächsten knapp 20 Jahre war dann Familie, wechselnde Berufe und das Haus. Naja irgendwann war dann alles anders und ich ging nach Hamburg. Und das sind nun auch schon wieder 20 Jahre im September und hier änderte sich auch noch mal alles. Eigentlich auch immer alleine gewohnt bis auf 4 Jahre, nun seid 3 Jahren komplett als Single. Die derzeitige Quarantäne ist eigentlich wie immer ... nichts hat sich geändert und doch werd ich aktuell ständig sentimental und nachdenklich. Den Stift hab ich auch schon wieder gespitzt, im übertragenen Sinne - was soviel heisst, dass ich dauernd auch wieder das Gefühl habe, ich müsste da mal wieder ein Gedicht oder eine Geschichte schreiben. Die hier länger lesen, wissen was ich damit meine. 

Naja was soll´s, irgendwie wollte auch dieser Beitrag, dass er geschrieben wird ... und das hab ich denn damit mal erledigt.      

Silvio 02.04.2020, 15.28| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Mehr Privat als | Tags: Privat, Gedanken,

Seit 14 Tagen zu Hause

Nun Homeoffice mache ich ja jetzt schon seit mehr als 3 Jahren, das schockt mich nicht mehr und damit komm ich auch gut klar. Aber das die abendliche Abwechslung durch das Treffen mit meinen Dartfreunden nun wegfällt, ist schon nicht mehr ganz so einfach wegzustecken. Aber gelegentliche Online Spiele bringen da ein bisschen Abwechslung rein.

Ansonsten nutze ich mal meinen netflix acount so richtig aus, denn was soll man auch sonst machen. Hier versinke ich derzeit im Markt der asiatischen Serien, wie man am obigen Bild vielleicht erkennen kann. Einmal damit angefangen wird man durch die "ähnliche Titel" Methodik immer weiter in diese Bereiche reingezogen. Ich wusste gar nicht, wie viele solcher "Seifenopern" es im asiatischen Raum gibt. 

Angefangen hat alles damit, dass mein Sohn in seinem Podcast über eine Anime Serie gesprochen hab, die kannte ich nicht und sah sie mir auf Netflix an, dann kamen plötzlich neue Vorschläge für mich und nach japanischen Reality TVShows , die mich zu meiner Verwunderung absolut packten, landete ich irgendwann bei diesen Serien aus Korea, China, Japan etc.  Die Serien sind meistens echt aufwendig gedreht, gehen unglaublich lang in der Sendezeit und auch die Staffeln sind ganz anders als hier unglaublich lang. Ich sah eine Serie bei der die eine Staffel aus 41 Teilen Bestand. 

Und natürlich geht es meistens um eine Liebe, die zunächst nicht erwidert wird, tausende von Verwicklungen erschweren das Liebesglück, doch am Ende wird natürlich alles Gut. Jede Folge endet gleich mit mehreren Cliffhangern und man kommt kaum raus aus dem Bingen der Folgen. Ich sah einige der Netflix originale. die waren sogar deutsch synchronisiert, doch erstaunlicherweise fand ich die gar nicht besser. Mir gefallen die original gesprochenen mit deutschen Untertiteln sogar besser.  Vielleicht liegt es daran, dass ich früher gern gelesen habe und jetzt hat man dadurch beides ... man nimmt die digitalen Bilder war, die Szenen und das Geschehen und liest gleichzeitig noch die Übersetzungen. Ich werde dadurch extrem gefesselt. 

Zum Glück für mich scheint der Vorrat an solchen Serien unglaublich groß zu sein, so dass ich wohl auch die nächsten Wochen noch weiter darin schwelgen kann.

Also bleibt alle schön zu Hause und Gesund! 

Silvio 27.03.2020, 11.22| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Aus dem Alltag | Tags: zu Hause, Homeoffice, Corona,

Lets Dance 2020 - Es geht wieder los

Die neue Saison von Lets Dance in Deutschland hat gestern mit Show 1 (nach der Kennenlern-Show - die ich nicht zähle) begonnen. Und ich bin natürlich auch wieder mit dabei. Wahrscheinlich werde ich auch diesmal nicht immer Freitag live schauen können, aber dafür hab ich mir TVNow geleistet, damit ich die Sendungen auch später noch nachschauen kann. Diesmal muss ich sagen, scheint mir die ganze Staffel schon vorbestimmt zu sein, denn es gibt schon jetzt ganz klare Favoriten, die ich ganz klar im Finale sehe. Ich weiss nicht, ob der Rest der Riege sich irgendwie noch reinsteigern kann, aber ich sehe definitiv nicht, wie die Sternchen noch stolpern sollen. Schauspieler Tijan Njie gestern mit dem Direkt-Ticket brennt mit Kathrin Menzinger die Bühne ab und Artistin Lili Paul-Roncalli und Massimato Sinato lassen es ebenfalls absolut krachen und noch mehr Knistern auf der Bühne. Mit viel Talent und sicher auch ein Fanliebling ist natürlich Luca Hänni mit Christina Luft. 

Persönlich merke ich, vielleicht durch den langzeitigen Genuß der englischen Orginalserie Strictly come dancing, das ich immer mehr zu einem "Lambi" mutiere. So war mir der Wiener Walzer von Sabrina Setlur viel zu sehr ein Showtanz als ein echter Wiener Walzer. In England wären die ganzen Hebungen verboten gewesen und hätten zum Punktabzug geführt. Ist die Fussballerin Steffi Jones zu recht ausgeschieden? Ich meine NEIN, aber das ist nun mal das Problem, die Zuschauer haben die Macht mit ihren Anrufen auch schlechtere Tänzer durch die Staffel zu schleifen. 

Nun ja schauen wir mal, wie sich das alles weiter entwickelt und ob ich mit meinen Prognosen richtig liege. 

Silvio 29.02.2020, 14.59| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: TV | Tags: TV, Lets Dance,

Dr.WHO in Free TV



Heute startet im deutschen Free TV die neue Staffel von Doctor Who auf ONE. Ich hab die Staffel ja schon im Original bei der BBC geschaut, aber wie haltet ihr das, seht ihr Euch Serien noch mal im deutschen an, wenn ihr die Original Fassung schon gesehen habt? Der Doctor ist erstmalig eine Frau, denn nach jedem tödlichen Ereignis regeneriert sich seine Energie in einem neuen Körper. Deshalb ist die Serie auch so eine Quotenrenner bei der BBC, sie wird nicht wirklich langweilig und kommt ein Schauspieler als Doctor mal nicht an, dann tauscht man ihn einfach aus. 

Silvio 17.09.2019, 16.56| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: TV | Tags: TV, Serien,

Neuer Lieblings Onlinedienst

Eigentlich wollte ich schon eine ganze Weile darüber berichten, aber ich bin immer nicht so wirklich dazu gekommen. Heute passt es gerade, denn vor wenigen Minuten hab ich online bei einem meiner neuen Lieblingsdienste bestellt. Ich weiss nicht, ob ihr den Dienst schon kennt, aber ich bin seid einiger Zeit zufriedener Kunde bei flaschenpost.de hier in Hamburg. Die liefern Getränke zu ganz normalen Supermarktpreisen ohne Lieferkosten innerhalb von 120 Minuten bis zu dir vor deine Wohnungstür. Da ich kein Auto habe, waren Getränke immer das komplizierteste, ich brauchte entweder einen Mietwagen (Car2go oder so) oder ich musste mich eben abschleppen. Vor einiger Zeit beschloss ich flaschenpost einfach mal zu testen und seit dem bestell ich so regelmässig alle zwei Wochen und bisher hab ich einfach immer was anderes bestellt, einfach so zum ausprobieren. Das war lustig. Und bei dem Sommer in diesem Jahr ist es einfach toll, wenn die dir dein Getränke bis hoch in den 3.Stock tragen. Man bestellt, kurz danach bekommt man eine Mail, sobald deine Ware bei einem der Fahrer auf dem Auto ist und meistens sind sie echt innerhalb von 2 Stunden da. Geliefert wird zwischen 9 und 23 Uhr, so dass man auch noch Abend kurzfristig bestellen kann. Einmal kam der Fahrer etwas zu spät und schon gabs eine Mail mit einer Entschuldigung und einem 5 Euro Gutschein. Alles läuft per Du und man wird richtig nett angesprochen und abgeholt. Ich bin froh, dass es so einen Dienst gibt. Das ist jetzt hier keine Werbung, sondern einfach nur meine Echte Meinung. Habt Ihr auch so Lieblings-Dienste?   

Silvio 26.08.2019, 18.27| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Inter-nettes | Tags: Liefern, Getränke, Flaschenpost,

Es ist wieder strictly time

Es ist Herbst und für mich bedeutet das nun wieder seit ein paar Wochen, dass es wieder "Strictly Come Dancing" bei der BBC in England gibt. Und wie auch schon in den vergangenen drei Jahren bin ich auch in diesem Jahr wieder komplett dabei. Inzwischen war am Wochenende schon Week 7, was soviel bedeutet, man ist schon etwa in der Halbzeit durch die Staffel und die ersten Paare sind auch schon ausgeschieden. Und ehrlich gesagt, hat es tatsächlich bis jetzt gedauert, dass ich meine beide Favoriten gefunden habe. Sonst war ich da eigentlich immer schon etwas früher dran, letztes Jahr wusste ich schon nach der ersten Show, dass ich Debbie McGee mein Herz schenken würde. In diesem Jahr war das Feld allerdings durch weg sehenswert und auch mögenswert. Okay Komedian  Seann Walsh war nach der Kussvideo Affaire mit Partnerin Katya Jones bei mir unten durch. Aber so richtig entscheiden konnte ich mich nicht wirklich. 

Doch am letzten Samstag wurde mir klar, warum ich diese Sendung so liebe und wer dies am meisten verkörpert. Aktuell sind die beiden Popstars Faye Tozer und Ashley Roberts diejenigen, die aktuell die Top Scores abräumen. Aber für mich haben solche Kandidaten immer einen großen Vorteil, gegenüber den meisten anderen Kandidaten. Sie sind Auftritte gewöhnt, mussten früher auch schon Bühnenchoreographien einstudieren, wissen sich eigentlich zu bewegen und haben keine Scheu sich in eine Rolle zu versetzen. 

Das haben die meisten anderen Kandidaten, die aus anderen Bereichen kommen, nicht und deshalb bin ich auch mehr von denen begeistert. Diejenigen die noch nie getanzt haben, die nichts mit Glitter und Show zu tun haben und am Ende unglaubliches abliefern, dass sind für mich die besten Kandidaten. Und deshalb sind meine Favoriten in diesem Jahr der junge Social Media Star Joe Sugg bei den Männern und Reporterin Stacey Doley bei den Frauen. 

An diesem Wochenend überzeugte Stacey mit ihrem "Street and Commercial", obwohl sie nur zwei Tage zum Training hatte auf Grund einer Verletzung, wie man im folgenden Video sehen kann. Gibts eigentlich noch jemand , der auch Strictly infiziert ist?   

Silvio 05.11.2018, 20.27| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: TV | Tags: TV, BBC, Strictly Come Dancing,

Everything changed tonight

Bei der BBC startete heute Abend die 11.te Staffel von Doctor Who mit der Episode 1 und das komplette Doctor Who -versum änderte sich, denn zum ersten mal in der Geschichte der Serie wurde der Doctor als Frau wiedergeboren. Jodie Whittaker spielt nun den neuen Doctor, der in der ersten Episode vom Himmel zu fallen scheint. Sich, noch von der Umwandlung geschwächt, nicht an ihren Namen erinnern kann, ihre Tardis und den Schallschraubenzieher verloren hat und plötzlich in einem Zug landet, in dem eine Alienwaffe gerade nach einem Ziel sucht.

Zum ersten mal habe ich die Serie direkt in der Originalfassung geschaut und bin sehr angetan von dem neuen Doctor. Ich werd mir die Staffel sicher auch noch mal in deutsch anschauen, sobald man sie sehen kann, aber jetzt werd ich erstmal weiter die Originalfassung schauen, denn Episode 1 hat Lust auf mehr gemacht.   

Silvio 07.10.2018, 21.44| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: TV | Tags: TV, BBC, Doctor Who,

Ja, ist denn schon ...

... Geburtstag? konnte ich mir gestern die Frage nicht verkneifen. Und nein, es sind noch ein paar Tage hin bis zu meinem Burzeltag. Trotzdem kam gestern ein großes Paket, das etwas enthielt, dass ich mir zu meinem Geburtstag gewünscht habe. Im Paket war dann dieses nette Gerät:
Ein eScooter nicht für Kids, sondern für mich ... er fährt bis zu 25 km weit und mit 15 km schnell ... und zunächst musste er an die Steckdose zum Aufladen.
Nachher werd ich damit das erste mal durch die Stadt rollen. Und freu mich schon mächtig auf die neue Mobilität.

Silvio 12.07.2018, 15.45| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Aus dem Alltag | Tags: persönlich, Geburtstag, eScooter ,

Dancing with the Stars Season 26

In den USA hat eine neue Dancing with Stars Season begonnen. Doch dieses mal ist einiges anders. Zunächst besteht der Cast aus 10 Athleten aus verschiedenen Sportarten und es geht auch nur 4 Wochen, mit einer Doppelelimination in jeder Serie. 

Das sind die Paare:

  • Adam Rippon with Jenna Johnson
  • Arike Ogunbowale with Gleb Savchenko
  • Chris Mazdzer with Witney Carson
  • Jamie Anderson with Artem Chigvintsev
  • Jennie Finch Daigle with Keo Motsepe
  • Johnny Damon with Emma Slater
  • Josh Norman with Sharna Burgess
  • Kareem Abdul-Jabbar with Lindsay Arnold
  • Mirai Nagasu with Alan Bersten
  • Tonya Harding with Sasha Farber

Bereits in der ersten Sendung waren die beiden Eiskunstläufer Adam Rippon und Mirai Nagusu die deutlich besten, doch überraschen konnte auch der Footballer Josh Norman. Die Tanzqualität bereits in der ersten Sendung war wieder überragend, was mich immer wieder überrascht. Mal sehen, wie die kommenden 4 Wochen so werden. 

Silvio 03.05.2018, 21.39| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: TV | Tags: TV, DWTS,

Es wird wieder getanzt

Auch in Deutschland wird nun wieder jeden Freitag getanzt, die Kennenlernshow und die ersten beiden Folgen sind schon dabei und wie immer bin ich mir noch nicht so ganz sicher, was ich von dem Cast halten soll. Zwei Damen sind schon ausgeschieden und bis auf die beiden alten Herren Ingolf Lück und Thomas Herrmanns, die sowohl überraschten und zu Beginn wirklich auch schon überzeugten, zeigt sich noch nicht so wirklich ein Favorit für mich. TV Koch Chakal hätte schon längst ausscheiden müssen, wird aber mal wieder vom Publikum durch gevotet. Der Rest des Cast hat sich noch nicht wirklich in mein Herz und meinen Kopf getanzt. Mal sehen, wie die Staffel 11 nun weiter geht.    

Silvio 06.04.2018, 11.56| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: TV | Tags: TV, Lets Dance,

BBC Strictly Come Dancing Finale

Wie auch schon im letzten Jahr habe ich seit September die BBC One Sendung "Strictly Come Dancing" verfolgt, die Mutter der Lets Dance oder Dancing with The Stars Ableger überall auf der Welt. Die 15.te Staffel war mal wieder die Beste aller Zeiten bisher. Es ist schon Wahnsinn, wie stark die Prominente inzwischen werden. In England hält man sich sehr stark an die Ballroom Tänze, es gibt kaum Tänze, die es nicht auch bei offiziellen professionellen Tänzen der Standard- und Latein-Wettkämpfen gibt. Am Samstag gibt es nun das Finale mit 4 Paaren. 3 Promi Frauen und ein Promi Mann haben es bis zu diesem letzten Event geschafft. Ich für meinen Teil habe eine klare Favoritin, aber das behalte ich für mich. Man weiss auch nicht wirklich, wie das englische Publikum am Ende entscheidet. Noch einmal müssen die Paare 3 Tänze zeigen. Einen Tanz den die Jury für sie ausgesucht hat, den sie in einer der ersten Sendungen getanzt haben, wo die Jury sehen will. ob sie sich noch einmal steigern können. Danach dürfen sie einen Lieblingstanz zeigen, den sich die Paare selbst aussuchen dürfen. Und zum krönenden Abschluss dürfen dann alle noch einen großen Showtanz zeigen, in dem alle Tanzstile kombiniert werden dürfen. Am Ende hält dann ein Paar den Glitterball in den Händen.     

Silvio 13.12.2017, 10.52| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: TV | Tags: TV, BBC, Strictly Come Dancing,

Brautpaar



Sie haben sich getraut und Ja gesagt.

Silvio 24.11.2017, 12.39| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Aus dem Alltag | Tags: Privat, Freund, Hochzeit,

Trauzeuge

Trauzeuge des Bräutigams oder der Best Man, wie es die Engländer gern sagen. Ich wurde gefragt, ob ich der Trauzeuge sein möchte und ihm an diesem Tag den Rücken stärken kann. Und natürlich fühlte ich mich schwer geehrt und haben gerne angenommen. Gleich geht es los und morgen wird dann geheiratet. Ich freue mich so für meinen Freund und werd auf jeden Fall für ihn da sein. Für beide natürlich.  Ich freu mich!

Silvio 23.11.2017, 11.44| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Aus dem Alltag | Tags: Privat, Freund, Trauzeuge,

Abschied


... ich war wie im Schock, als ich es erfuhr, du bist gegangen und lässt mich hier alleine zurück. So viele Jahre waren wir ein Team, ein Herz und eine Seele, konnten uns alles erzählen. So viele gemeinsame Ideen erdacht und umgesetzt. Doch dann kam die Krankheit und erwischte dich hart und gnadenlos. Du hast gekämpft und alles gegeben, doch irgendwann merkte ich, der Kampf zehrt an dir und deinen Kräften. Und jetzt bin ich traurig und immer noch völlig ratlos, wie das alles ohne dich weiter gehen soll ... und gleichzeitig bin ich froh, dass du sanft hingegangen bist auf die Strasse des Lichts in eine bessere Welt. Du lebst immer weiter in meinem Herzen, bis wir uns einmal wieder sehen. 

Der Winter wartet auf den Frühling.
Die Ebbe zeugt die große Flut.
Auf stumpfen Regen lacht die Sonne
und dem Tode folgt das Leben.

Das Leben, das ich meine,
ist gereift in vielen Erdentagen,
Summe all dessen, was einmal war,
nur größer noch und weiter.

Und ohne Leid und ohne Tränen,
gesammelte Freude in ungeahnter Dichte,
gehalten von einer starken unsichtbaren Hand,
die nur als Güte walten kann.

Von einem Ort, den wir nicht sehen,
blickt das neue Leben uns ins Herz,
"Vergesst den Schmerz" so flüstert's leise,
"Auch Ihr sollt einst dies Glück erleben."

Matthias Stoebener

* 10. November 1961  † 30.September 2017

Silvio 13.10.2017, 12.31| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mehr Privat als | Tags: Privat, Freund,